Gesprächskreis für Frauen*Lesben mit ostdeutscher Identität

Nächste Termine: werden bekanntgegeben, Donnerstags, 19 Uhr

Eingeladen sind Frauen*Lesben, die Lust haben, sich über ihre ostdeutsche Vergangenheit und Gegenwart auszutauschen. Es gibt Raum für persönliche Geschichten und Erfahrungen von damals und heute, Familien-, Alltags und Identitätsgeschichten aus der DDR, umgangsformen heute, eigene Perspektiven und Erfahrungswelten.

Wie haben wir die Umbruchszeit 1989/90 erlebt? Wie geht es uns heute mit unserer DDR-Geschichte oder als Ostdeutsche? Einander erzählend können wir unsere Identität als positive kraftvolle Ressource entdecken.

Treffpunkt: Spinnboden, Anklamer Str. 38, 10155 Berlin (max. 4 Teilnehmerinnen) oder online via zoom bei großer Nachfrage
Barrierefreiheit: rollizugänglich via Fahrstuhl und Rampe; leider keine barrierefreie Toilette
Teilnahmebeitrag: 2 € regulär, 1 € ermäßigt (Spende Spinnboden)
Anmeldung notwendig unter beratung@spinnboden.de

Freizeitgruppe für Lesben

Folgetermin: voraussichtlich Frühsommer 2021

Lust auf gemeinsame Aktivitäten mit anderen Lesben? Wir treffen uns einmal im Monat, um eine schöne Zeit miteinander zu verbringen, Spaß zu haben und neue Leute kennenzulernen. Die Gruppe ist offen für alle, die sich als lesbisch verstehen oder gerade mitten im Outing sind und erste Anknüpfungspunkte suchen.

Treffpunkt: je nach Aktivitäthttps://www.bowlhouse-berlin.de/

Teilnahmebeitrag: 2 € regulär, 1 € ermäßigt (Spenden Spinnboden)

Anmeldung notwendig unter beratung@spinnboden.de

Let*s party!

Offene Ausgehgruppe für FLBTIQ*

Folgetermin: voraussichtlich Frühsommer 2021

Für wen ist die Gruppe: Bist Du neu in der Stadt? Mitten im Coming-out? Oder hast Du einfach Lust, neue Gesichter zu sehen? Dann kannst Du Dich uns anschließen. So kannst Du leicht Kontakte knüpfen und die Szene (noch besser) kennen lernen.

Wir treffen uns immer einmal im Monat, meist Freitag- oder Samstagabend an versch. Orten der Stadt. Treffpunkte werden ca. 2 Wochen vorher auf der Website und Facebook bekanntgegeben.

Treffpunkt: je nach Ort Info
Barrierefreiheit: je nach Ort Info
Teilnahmebeitrag: 2 € regulär, 1 € ermäßigt (Spende für den Spinnboden)

Wandergruppe für Lesben 40plus

Lesben um die 40plus wandern zusammen

Nächste Termine voraussichtlich: 30.05. / 13.06. Sonntags vormittags

Lust auf Ausflüge und Wanderungen im Berliner Umland, mit anderen naturverbundenen Menschen? Für Lesben, die Lust auf neue Kontake/ neue Liebe haben und gerne zusammen in der Natur unterwegs sind. Alle Frauen, die sich in der Altersgruppe rauf und runter um die 40 Plus wohlfühlen, sind herzlich willkommen. Das Angebot versteht sich als Begegnungsmöglichkeit, um entspannt neue Kontakte zu knüpfen und um sich ggf. weiter zu verabreden.

Alle 4 Wochen, Low-Budget-Fahrten, eigenes Picknick, gut zu Fuß, kein Marathon. Weitere Infos über den Verteiler.

Treffpunkt: bitte bei der Anmeldung erfragen
Teilnahmebeitrag: 10 €, erm. 5 € bei Hartz IV - bitte passend mitbringen (sollte der Mindestbeitrag nicht gezahlt werden können, schreibt das bei der Anmeldung dazu und wir finden eine Lösung.)

Anmeldung notwendig unter wandern@spinnboden.de

Femme/Butch-Lesegruppe (NEU)

Femme/Butch-Lesegruppe

Nächste Treffen: 29.05. / 26.06. Samstags, 17-19 Uhr (ONLINE)

In dieser neuen Lesegruppe wollen wir uns mit als Femme und Butch lesbaren Figuren bzw. Darstellungen von Femme/Butch-Dynamik in Literatur und Film beschäftigen. Welche Materialien das sein werden, bestimmen wir gemeinsam nach Interessenslage. Es können Romane und Erzählungen sein, aber auch Texte aus lesbisch-queer-trans-feministischer Theorie. Auch Spielfilme oder Dokumentarfilme bieten sich zum gemeinsamen Besprechen an. Spezielle Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Gleichzeitig soll die Gruppe auch regelmäßige Anlaufstelle für Femme/Butch-Begegnung und -Austausch sein.

Die Gruppe wird geleitet von Sabine Fuchs, M.A., Literatur- und Kulturwissenschaftler_in, Herausgeber_in und Mitautor_in der Sammelbände „Femme! radikal – queer – feminin“ und „Femme/Butch. Dynamiken von Gender und Begehren“. Das Angebot richtet sich an Femmes und Butches sowie alle dem Thema aufgeschlossen gegenüberstehenden FLINT (Frauen*, Lesben, Inter, Nichtbinäre und Trans*-Personen).

Die Gruppe findet zunächst online via Zoom einmal im Monat samstags von 17-19 Uhr statt. Ggf. später analog im Spinnboden alle zwei Monate.

Treffpunkt: Online via Zoom
Teilnahmebeitrag: 2 € regulär, 1 € ermäßigt (Spenden darüberhinaus für die Arbeit des Spinnbodens willkommen)
Bei Interesse melden unter beratung@spinnboden.de

Feministischer Lesekreis

2xMonat, Sonntags, 18 Uhr (ONLINE)

“Als Frauen ist uns beigebracht worden, unsere Unterschiede entweder zu ignorieren oder sie als Gründe unserer Spaltung und unseres Mißtrauens zu sehen, statt als Kräfte, die zu Veränderung führen.” – Audre Lorde

Unter dem Motto "Differenzen anerkennen und feiern" wollen wir feministische Theorie und essayistische Texte lesen. Der Lesekreis soll dabei ein Raum sein, in dem wir auch mit differenten Ansichten und verschiedenen feministischen Blickrichtungen gemeinsam nachdenken und diskutieren können.
 
Wir treffen uns 2 x pro Monat immer sonntags um 18 Uhr. Alle FLTI (FrauenLesbenTransInter) sind herzlich willkommen. Sollte die Gruppe größer als 5 Personen sein, gehen wir nach draußen.

Bei Interesse einfach in den entsprechenden Verteiler aufnehmen lassen, in dem wir über Texte und Termine informieren.

Treffpunkt: via Zoom online, genaueres bei Anmeldung/Interesse erfragen
Teilnahmebeitrag: 2 € regulär, 1 € ermäßigt (Spenden darüberhinaus für die Arbeit des Spinnbodens willkommen)
Anmeldung notwendig unter beratung@spinnboden.de

Kulturschwärmerinnen

Foto Kulturschwaermerinnen

Gemeinsam Berliner Ausstellungen, Museen und Orte entdecken und dabei Bezugspunkte zur Geschichte von Lesben finden. 

Nächster Termin: 12. Juni 2021, Samstag, 15 Uhr

Friedhofsrundgang Alter St. Matthäus-Friedhof Teil I

mit Katja Koblitz, Historikerin M.A.

Auf dem Friedhofsrundgang werden das Leben und Wirken berühmter FrauenLesben vorgestellt, die auf dem St. Matthäus-Friedhof begraben sind bzw. deren dort gedacht wird. Darunter befinden sich u.a. als zentrale Figur der 1. Frauenbewegung Hedwig Dohm (1831-1919) und die Aktivist*innen der L’74, einer der ersten lesbischen Gruppen der 1970er Jahre, Kitty Kuse (1904-1999) und Gertrude Sandmann (1893-1981).

Der Rundgang ist der erste Teil einer Reihe von Friedhofsbegehungen, die die letzten Ruhestätten und Gedenkstätten von FrauenLesben besuchen, die die lesbisch-feministische Geschichte Berlins im 19. und 20. Jahrhundert prägten.

Im Anschluss an den etwa eineinhalbstündigen Rundgang besteht die Möglichkeit, dass wir uns noch im Außenbereich auf dem Friedhof zusammensetzen.

Offene Gruppe für kulturinteressierte FLBTIQ*, die gemeinsam Berliner Ausstellungen, Museen und Orte entdecken und dabei Bezugspunkte zur queeren Geschichte entdecken wollen.

Treffpunkt: S 1 Großgörschenstrasse, Ausgang Richtung Alter St. Matthäus-Friedhof

Dauer: 1,5 Stunden

Zugänglichkeit: keine barrierefreien Toiletten unterwegs und teils holprige Wege

Teilnahmebeitrag: 2 € regulär, 1 € ermäßigt (Spenden darüberhinaus für die Arbeit des Spinnbodens willkommen)
Anmeldung notwendig unter beratung@spinnboden.de