HerStories - Vortragsreihe zu lesbisch-queer-feministischen Geschichte(n)

Nächster Termin: 01. November 2019, Freitag, 19 Uhr
Frauen- und Lesbenbewegung um 1900 Teil IV:
Frauenpaare
(Folgetermine: Frühjahr 2020)

mit Katja Koblitz, Historikerin M.A.

Um 1900 war sowohl die Frauen- als auch die Homosexuellenbewegung unübersehbar. Stritten die einen für eine gesellschaftliche und politische Gleichstellung, kämpften die anderen für eine Entkriminalisierung schwulen Begehrens. Doch welche Rolle nahmen frauenliebende Frauen in den Diskussionen ein? Welche Vorurteile bestanden, wie artikulierten sich "lesbische" Frauen um 1900 und welche Solidaritäten wurden ausgesprochen, aber auch verweigert? Dieses Mal widmet sich der Vortrag einzelnen - mal mehr, mal weniger - bekannten Frauenpaaren.

Der bebilderte Vortrag ist Teil der Reihe HerStories. Sie will FrauenLesben* einmal im Quartal lesbisch-queer-feministische Geschichte(n) nahebringen.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, noch gemeinsam bei einer Tasse Tee zusammen zu sitzen und zu diskutieren.

Treffpunkt: Spinnboden e.V., Anklamer Str. 38, 10115 Berlin, 2. Hinterhof, 2. Stock
Barrierefreiheit: barrierefrei zugänglich über Fahrstuhl; keine barrierefreie Toilette
Teilnahmebeitrag: 2 € regulär, 1 € ermäßigt (Spenden darüberhinaus für die Arbeit des Spinnbodens willkommen)
Keine Anmeldung nötig, Infos unter 4 48 58 48 oder beratung@spinnboden.de

Offene Lesung im Spinnboden

Nächster Termin: 21. November 2019, Donnerstag, 19 Uhr
(Folgetermine: Frühjahr 2020)

- die Veranstaltung muss leider kurzfristig entfallen! -

moderiert von Isabel Morgenstern, M.A.

Du hast selbst geschriebene Texte in der Schublade? Dann heraus damit und zur Lesung in den Spinnboden! Egal ob Du viel oder wenig schreibst, ob kreativ, literarisch oder experimentell - einmal im Quartal gibt es für Lesben die Möglichkeit, im Spinnboden eigene Texte vorzulesen und auf Wunsch zu besprechen.

Moderiert wird die Offene Lesung von Isabel Morgenstern, M.A. in Biografischem und Kreativem Schreiben.

Treffpunkt: Spinnboden e.V., Anklamer Str. 38, 10115 Berlin, 2. Hinterhof, 2. Stock
Barrierefreiheit: barrierefrei zugänglich über Fahrstuhl; keine barrierefreie Toilette
Teilnahmebeitrag: 2 € regulär, 1 € ermäßigt für das Publikum (Spenden darüberhinaus für die Arbeit des Spinnbodens willkommen)

Anmeldung für jene, die vorlesen wollen, bis zum 15.11.2019 unter beratung@spinnboden.de
Publikum ohne Anmeldung willkommen 

Lesbisch_queere Büchernacht

Nächster Termin: 14. Dezember 2019, Samstag, 19 Uhr
(Folgetermine: Frühjahr 2020)


Wir öffnen alle drei Monate von 19 Uhr bis Mitternacht für alle, die an einem Samstagnacht in unseren Büchern stöbern und lesen wollen. Es sind alle Interessierten herzlich willkommen!
 
Idee dieser Büchernacht ist es, dass es abseits des normalen Betriebs und gewöhnlicher Wochentage noch schöner sein kann, in unsere Bücher hineinzulesen und Unbekanntes zu entdecken Zum Beispiel finden sich unter den vielen Büchern, die wir nicht verleihen können (weil sie größtenteils nicht ersetzbar sind) – zahlreiche feministische und lesbische/queere Theoriewerke, Biographien, Bücher, die von Frauengeschichte handeln, von Matriarchatsfoschung u.v.m.
Wer dann noch Lust hat, sich mit Anderen darüber auszutauschen, ist bereits in guter Gesellschaft. Natürlich kann auch einfach in Ruhe Tee getrunken und ein Krimi gelesen werden, d.h. es wird also kein Programm o.Ä. geben. Getränke und Snacks haben wir hier, anders kann gerne mitgebracht werden. Wir freuen uns auf Euch!

Treffpunkt: Spinnboden e.V., Anklamer Str. 38, 10115 Berlin, 2. Hinterhof, 2. Stock
Barrierefreiheit: barrierefrei zugänglich über Fahrstuhl; keine barrierefreie Toilette
Teilnahmebeitrag: 2 € regulär, 1 € ermäßigt (Spenden darüberhinaus für die Arbeit des Spinnbodens willkommen)
Keine Anmeldung nötig, Infos unter 448 58 48 oder beratung@spinnboden.de

Book-Release und Lesung

"Mit schwulen Lesbengrüßen". Das Lesbische Aktionszentrum Westberlin (LAZ)

Book-Release und Lesung mit Lara Ledwa (Autorin) sowie Monika Freinberger und Lola Fuchs (Lesung)

18. Oktober 2019 (Fr), 19:30 Uhr - Spinnboden


Die Genderwissenschaftlerin Lara Ledwa hat die Ordner zum Lesbischen Aktionszentrum Westberlin (LAZ) - einer der ersten Lesbengruppen in der BRD - im Spinnboden durchforstet und entstanden ist ein Buch, welches aus queer-theoretischer Perspektive die lesbisch_feministischen_antikapitalistischen Politiken des LAZ in den 1970er Jahren würdigt und auf Potenziale sowie Problemstellungen für gegenwärtigen Aktivismus hin befragt. Das Buch ist im September 2019 im Psychosozial Verlag erschienen. (Das Coverbild des Buches hat Ina Bär - www.inabaer.com - entworfen.)

Wir laden alle herzlich zu einem netten Beisammensein angesichts der Book-Release ein! Es gibt - bei Getränken und Knabbergebäck - eine kleine Lesung aus dem Buch von Lola Fuchs und Monika Freinberger, beide Schauspielerinnen der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch.

All Genders welcome!

Termin: 18. Oktober 2019, 19:30 Uhr
Ort: Spinnboden e.V., Anklamer Str. 38, 10115 Berlin, 2. Hinterhof, 2. Stock
Barrierefreiheit: barrierefrei zugänglich über Fahrstuhl; keine barrierefreie Toilette
Eintritt: frei (Spenden darüberhinaus für die Arbeit des Spinnbodens willkommen)
Keine Anmeldung nötig